Infoportal zur klimafreundlichen Gestaltung der Industrie

Eine CO2-reduzierte Produktion ist ein Muss! Unsere Kanzlei RITTER GENT COLLEGEN hat es sich als langjähriger Berater energieintensiver Unternehmen zur besonderen Aufgabe gemacht, die Industrie mit Rat und Tat auf dem Weg in eine klimafreundliche Zukunft zu begleiten.

Mit unserem Infoportal #RGC-TOPKlima haben wir eine Plattform geschaffen, auf der wir und Dritte die für die Industrie relevanten Informationen rund um den Klimaschutz und insbesondere die CO2-reduzierte Umgestaltung von Versorgungskonzepten bereitstellen.

Mit unserem Infoportal #RGCTOPKlima haben wir eine Plattform geschaffen, auf der wir und Dritte die für die Industrie relevanten Informationen rund um den Klimaschutz und insbesondere die CO2-reduzierte Umgestaltung von Versorgungskonzepten bereitstellen.

Fünf Fragen an Dr. Sebastian Bolay, Energieexperte des DIHK zu den Auswirkungen der kommenden CO2-Bepreisung auf die deutsche Industrie

Auswirkungen des Klimapakets auf Versorgungskonzepte der Industrie

Das Klimapaket enthält ein großes Bündel von Maßnahmen. Wenigen ist bisher bewusst, dass diese Maßnahmen massive, teilweise existenzielle Auswirkungen auf energieintensive Unternehmen des Mittelstandes und der Großindustrie haben.

Eigenversorgungskonzepte (§§ 61 ff. EEG) sind durch steigende Erdgaspreise und sich zugleich reduzierende Vorteile bei der EEG-Umlage gefährdet; BesAR-Begünstigungen (§§ 63 ff. EEG) sind wegen des negativen Einflusses der fallenden EEG-Umlage auf die Stromkostenintensität bedroht. Die konkreten Zusammenhänge und Gefahren beschreibt Herr Dr. Bolay, der Energieexperte des DIHK, zutreffend in dem nebenstehenden Interview.

Konkrete Kompensationen sieht das aktuelle Klimapaket hierfür nicht vor. Es besteht dringender politischer und unternehmerischer Handlungsbedarf.

Wir halten Sie auf unserem Infoportal über den Stand der Dinge informiert und berichten über Gestaltungsoptionen.

VEA/RGC Online-Kongress Energie und Klima

Ziel des Kongresses: Wir bereiten strukturiert auf, was auf energieintensive Unternehmen mit dem Klimapaket zukommt, und stellen Ihnen insbesondere Optionen zur klimafreundlichen und zukunftssicheren Umgestaltung von Versorgungskonzepten vor. [unverändert]

Format: 17 Fachvideos + Aufnahme Live-Event vom 23. Juni 2020

Beispielsvideos: Klimaentwicklung und die Klimaziele im cost-benefit-test, BEHG – Grundlagen, Pflichten, Lücken, Gefahren, Folgen des Kohleausstiegsgesetzes für die stromkostenintensive Industrie, Auswirkungen des Klimapakets auf Eigenerzeugung und BesAR, BEHG: To-Do-Liste für Inverkehrbringer, Tipps für die Industrie zum effektiven CO2- und Klimaneutralitätsmanagement, GET H2 Nukleus – erstes öffentlich zugängliches H2-Netz für die Industrie, Speicher als Beitrag zum Klimaschutz, Planspiel: Klimafreundliche Umgestaltung von bestehenden Versorgungskonzepten (Biogas, Biomasse, Holz, H2, PV-Anlagen, Speicher, E-Mobilität).

Referenten: Wissenschaft, Unternehmen, Experten, VEA und RGC

Teilnehmer-Feedback: „Super Beiträge! Sehr interessant, spannend gemacht, das Rechtliche sehr übersichtlich, kurz und knackig und sehr hilfreich! Wie immer halt, wenn RGC dran ist!“, „Zuallererst mal Glückwunsch zu der äußerst gelungenen Veranstaltung incl. der Videos zu Ihrem Online-Kongress. Wie man es von RGC kennt, waren die Themen sehr gut gewählt und professionell aufbereitet.“, „Eine super Alternative zum Präsenz-Kongress. Für die einzelnen Teilnehmer sehr flexibel und super zu organisieren. Ihre Arbeit hat sich gelohnt!“, „Das Thema BEHG Auswirkungen aufs EEG für BeSAR-Unternehmen ist natürlich super aktuell!“

Preis: 490,00 € zzgl. USt.

Eröffnung VEA/RGC Online-Kongress Energie und Klima

#RGC-fragtnach: Fragen an Klimaforscher Prof. Anders Levermann zu Forschungsergebnissen und Corona-Krise

VEA/RGC Online-Kongress Energie und Klima

#RGC-TOPKlima-News

Gesetze und Politik

CO2-Handel

H2

E-Mobilität

Versorgungskonzepte